Geschichte

In den vergangenen 40 Jahren gab es in der Presse das eine oder andere über das Wohngebiet am Bultenweg und seiner Bewohner sowie über die Aktivitäten des Nachbarschaftsvereins Bultenweg e. V. und den Mitwirkenden zu vermelden.

Seit Bestehen des Wohngebetes 1966 und seit Gründung des Nachbarschftsvereins 1983 waren Mitbewohner und Mitglieder de Vereis im Einsatz mit ehrenamtlicher Arbeit. Sie haben sich größerer und kleiner Probleme angenommen. Diese zu lösen war mitunter sehr zeitraubend. Aber wenn die vielen Verhandlungen durch Erfolg gekrönt wurden, hat es die Aktiven immer wieder motiviert, noch mehr zu tun, damit der Nachbarschaft in vielen Belangen geholfen werden konnten.

Um auch ein gutes Verhältnis zu benachbarten Wohngebieten zu erreichen, wurde sich mit der Projektgruppe Tenever und dem Nachbarschaftsverein Hahnenkamp getroffen und mit deren Aktiven Erfahrungen ausgetauscht. Außerdem ist der Nachbarschaftsverein Bultenweg interessiert am Bau eines Bürgerhauses, ist hier Mitglied geworden, um dieses Projekt finanziell zu unterstützen wie es nun die Altvorderen aus dem Dorf Osterholz hielten, hat uns der Heimatforscher Lindermann erzählt.

Diese Gelegenheit hat der Nachbarschaftsverein den Bewohnern hier im Gebiet mit vielen Aktionen gegeben, an denen Jung und Alt teilnehmen konnten So gab es Feste u. Feiern zum Bestehen 25J.Wohngebiet, 20J.Vereinsgründung und viele mehr. Für die Kinder gibt es :Nikolausbescherung, Laternelaufen, Faschingsfeier, Basteln, backen, Straßenfest auf der Fahrbahn Weinachtsbasar, Aktionen auf dem Kinder Bauernhof Tenever, sozial/ökol. Projekt zum Schutz von Vögeln und Kleintieren.

Feste Termine sind die Kaffeenachmittage mit Kleinschnack, Adventskaffee in der GSO Kulturelle Angebot sind Konzert besuche der Kammerphilharmonie, Ausflugsfahrten wie Z.B nach Hamburg oder Bremerhaven.

So ermunterte Henning Scherf den Verein weiterzumachen, um bestimmte Ziele im Interesse der Nachbarn zu erreichen, Denn Engagement ist wichtig für eine erfolgreiche Nachbarschaftsarbeit. Packen wirs an ! Die Motivation ist nach wie vor ungebrochen, aber die Taktik ist in vielen Fällen gefragt, unseren Verein bei zukünftigen Aktionen und bei Bewältigung von Problem hilfreich zu unterstützen.